GEDANKEN AUS MEINER »SCHREIBEREI«

Jessas, Maria und Josef …








… jetzt bin ich aber glatt vom Glauben abgekommen – diese Nachricht hat mein bisheriges weihnachtliches Weltbild in vollkommene Erschütterung gebracht.

– 24. Dezember 2021 –

GEDANKEN AUS MEINER »SCHREIBEREI«

Das Gendern ist nicht ohne

… ob’s am Ende auch Waldbesichtigende gegeben hat?

… und ob hier hoffentlich keine Bahnfallenden zu verzeichnen waren?

– 7. Juli 2021 –

GEDANKENGANG

… vielleicht auch vieles nicht?

– 31. Dezember 2020 –

GEDANKENGANG

»Du bist aber komisch geworden!«, heißt es allenthalben.

Ich gebe zur Antwort:
»Nein, bin ich nicht! Ich habe bloß aufgehört, für alle der Depp zu sein, und kümmere mich jetzt um mich.«

– 20. Februar 2020 –

GEDANKENGANG

Das Problem in meinem Alter ist, dass man die Uhrzeit, zu der man momentan abends mal durchlüften könnte, gar nicht mehr erlebt.

– 15. Januar 2020 –

GEDANKENGANG

… mal sehen, vielleicht kann ich ja auch durchschlafen bis zum Frühjahr?

– 1. November 2018 –

GEDANKEN AUS MEINER »SCHREIBEREI«

Wundersames Weihnachten

Werden wir Konsumenten eigentlich nur noch mit Hirnverbranntem verarscht?
Jahresendfigur? … und ich dachte immer, die sind für den Gabentisch unterm Weihnachtsbaum – jetzt kann ich die wohl an Silvester in die Luft ballern! Ich freu mich schon, wenn die Übriggebliebenen dann neu eingeschmolzen als »Frühlingsanfangsboten« ins Osternest gelegt werden …

… da lob ich mir doch die Dinge nach Gutsherrenart aus kontrolliert biologischem Anbau! Und unbestätigten Gerichten, äh Gerüchten zufolge soll es für das Jahresendgeschäft in ausgewählten gut-bürgerlichen Lebensmittelgeschäften Baden-Württembergs noch die Variation »LINSEN – SPÄTZLE ohne Wurst« geben.

– 28. November 2017 –

GEDANKEN AUS MEINER »SCHREIBEREI«

So kocht sich jeder sein eigenes Süppchen … egal, ob’s ein kaltes ist.



So kocht sich jeder sein eigenes Süppchen … egal, ob’s ein kaltes ist.

– 15. August 2016 –

GEDANKEN AUS MEINER »SCHREIBEREI«

Nachgehakt












Auf meine Frage hin, ob er der Stuckateur auch eine Edelpilsexpertise nach Deutschem Reinheitsgebot erstellen kann, bekam ich zur Antwort:
»Die wäre für ihn keinen Pfifferling wert!«

– 2. Mai 2015 –

GEDANKENGANG

Ja, ich höre sie schon, die Aufschreie: Da hat mal wieder einer anständig auf den Sack gehauen! …
Und? An einer Naht ist er geplatzt – dabei sind so manche Körnchen Wahrheit herausgerieselt.

– 22. Mai 2014 –

GEDANKENGANG

… notwendig, wie uns die aktuelle UN-Klimakonferenz zeigt:

»So lange wir uns aufbäumen,

können sie nicht alles abholzen!«

– 21. November 2013 –

GEDANKENGANG

… wohlfeil geschrieben:

Anlässlich der Eröffnung des
»Freiburger Literaturgesprächs« stellte
der Schriftsteller Christoph Hein
sein jüngstes Buch »Vor der Zeit« vor.

Dazu Auszüge aus einem Artikel
in der Badischen Zeitung vom 9.11.2013:

Überschrift:

›Apollinische Orakelschleier

Schlusssatz:

Bei seiner Lesung ließ sich der Eindruck nicht abweisen, dass Hein die mythischen Narrative für wohlfeile gesellschaftspolitische Weisheiten instrumentalisiert.

Aha!!! So mein bescheidenes, doch orakelverschleiertes Fazit. 

– 12. November 2013 –

GEDANKENGANG

… auffällig in letzter Zeit,
wie viele Menschen sich um
Sinn und Verstand reden –
verständnis- und sinnlos!

– 15. Oktober 2013 –

GEDANKENGANG

… schöpferisch:

Inspirationen für Kompositionen

Krzystof Penderecki:
»Ich als Baum?!«

– 1. Oktober 2013 –